The Language of My Heart

Jeder Mensch auf dieser Welt hat eine oder sogar mehrere Muttersprachen. Wir wachsen mit ihr auf und sie begleitet uns unser Leben lang. Wir können sie nicht wählen, auch unsere Eltern konnten das nicht.

In der Schule lernen wir dann weitere Sprachen, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch,... Mittlerweile gibt es viele Angebote an den Schulen und die Kinder können sich für eine von vielen Sprachen entscheiden.

Als ich damals in die 5. Klasse kam, musste ich mich zwischen Französisch und Latein entscheiden. Ich habe mich für Französisch entschieden, da ich eine lebendige Sprache lernen wollte. Englisch dagegen hatte ich schon seit der 1. Klasse, obwohl man anmerken muss, dass man trotzdem kaum Englisch sprechen kann.

Beide Sprachen begleiteten mich bis zur 10. Klasse und nun kam die Entscheidung, ob ich eine Sprache abwählen oder beide behalten würde. Erst wollte ich Englisch abwählen, da ich das Gefühl hatte, dass Englisch und ich nie Freunde werden würden. Denn meine damalige Englisch-Lehrerin gab einem öfter das Gefühl, dass man der absolute Versager war. Meine Mutter hielt mich zum Glück davon ab. Sie sagte, dass es doch schließlich eine Weltsprache sei und dass es vielleicht noch wichtig für das Studium wäre.

Heute bin ich überglücklich, dass ich beide Sprachen behalten habe, denn in der Oberstufe habe ich auf einmal die Liebe für die englische Sprache entdeckt. Ich hatte schon lange für die USA geschwärmt, doch meine neue Lehrerin zeigte mir meine Schwächen und Stärken und so arbeitete ich an mir und wurde besser. In Kursstufe 2 entschied ich dann, dass ich Englisch studieren will. Ich wusste, dass es viele Studenten geben würde, die viel besser wären als ich, aber das hielt mich nicht davon ab für meinen Traum zu kämpfen.

Nach einem Semester kann ich sagen, dass es schon einige Momente war, wo ich deprimiert war, dass es Freunden viel leichter fällt, aber ich habe weiter gekämpft und werde bis zum Ende kämpfen, denn es ist mein Traum diese Sprache zu studieren.

Jeder hat eine Muttersprache, aber oft erlernen wir Sprachen viel später, die auf einmal zur Sprache unseres Herzens werden. Ich verbinde mit Englisch nicht nur Vokabeln und Grammatik sondern ein Gefühl der Freiheit und auch der Lebenslust, die ich in den USA erleben durfte. Ich liebe den Humor der amerikanischen Serien und Bücher.

Ich habe somit heute Deutsch als meine Muttersprache und Englisch als Sprache meines Herzens!

Kommentare

Beliebte Posts