Smile

Lächeln. Krampfhaft. Eine Maske. 

Wie oft laufen jeden Tag Menschen durch ihr Leben und lächeln krampfhaft, obwohl sie eigentlich weinen wollen? Wie oft habe ich im Chat ein lachendes Smiley geschickt, um so zu tun, dass mich die Situation nicht berührt, obwohl ich doch eigentlich vor dem Handy sitze und mir zum Weinen zu Mute ist. Ich glaube zu oft. 

Es gibt einfach Tage, an denen läuft nichts wie es soll und man ist überfordert. Man möchte nur unter die Bettdecke kriechen und alles vergessen. Die Welt und die Probleme vergessen. Alles scheint zu viel! Meist sind die Probleme gar nicht so groß und doch scheinen sie einen zu erdrücken. Das Atmen, Denken und Aufstehen scheint unmöglich. 

Trotzdem versucht man es sich nicht anmerken zu lassen und geht wie jeden Tag in die Uni und lächelt, so als wäre alles in Ordnung! 

Das ist auch ok so, weil man muss nicht jede seiner innersten Gefühle jemandem erzählen. Manchmal ist es auch ganz schön sich abzuschotten und einen Moment der Ruhe für sich zu nehmen. Das kommt immer auf die Situation an, manchmal braucht man jemanden zum Reden und manchmal braucht man nur Stille. 

Wenn man trotz Problemen lächeln kann, dann ist das ein Zeichen der Stärke! Es darf nur nicht zur Gewohnheit werden, dass man krampfhaft lächelt! 

Kommentare

Beliebte Posts