Shame

Ein einziger kleiner Moment, der mich jetzt immer noch mit Scham füllt!

Ein kleiner Fehler oder ein Augenblick der Unachtsamkeit und schon ist das Gefühl da, dass man am liebsten im Erdboden versinken würde! Doch da tut sich leider kein Loch für einen auf, sondern man darf meist den grinsenden Gesichtern entgegenblicken und weiß jetzt schon, dass einen diese Geschichte eine ganze Weile verfolgen wird. Obwohl man das alles am Liebsten nur vergessen würde, ausradieren!

Am Schlimmsten ist es, wenn man wie ich eine Perfektionistin ist. Man hat am Liebsten alles unter Kontrolle und möchte alles planen und genau solche Momente kann man in keinster Weise kontrollieren. Es läuft aus dem Ruder und das ist untypisch für mich. Umso besser für die Menschen die den Perfektionismus nicht mögen, es freut sie wenn man auch auf einmal Schwäche zeigt. Daran erkennt man dann die wahren Freunde. Die richtigen Freunde werden mit dir über die Sache lachen und dir versichern, dass es doch gar nicht so schlimm war, die anderen werden es jedem und allem unter die Nase binden. Es gibt ihnen ein Gefühl der Überlegenheit. Die Frage sollte man sich jedoch stellen, ob man wirklich überlegen wirkt, wenn man die Schwäche anderer Menschen ausnutzt.

Ich stehe zu meinen Schwächen und Fehlern und ich bereue nichts. Jeder Moment der Scham oder jeder Fehler hat mich etwas gelehrt und ich habe daraus gelernt! Es hat mich zum Beispiel gelehrt wem ich vertrauen kann und wem eben nicht. 

Kommentare

Beliebte Posts